Projekte Verlag Hahn
Projekte Verlag Hahn  

 Band I hat die ersten Leser erreicht. Die große Geschichte ist angelegt, sie kann sich danach auffächern. Das Wissen über 300 Jahre führt den Leser zum Band II, "Das gewöhnliche Bauwerk" mit dem Untertitel, "Der Neger mit den blauen Augen", öffnet die "Lesetür" zum Band III, "Die Zukunft war unser Land". So werden die Jahre 1638 - 1938, im Bauwerk weiter verfolgt mit einer großen Geschichte, die auch das Thema "Hitler hat die Mauer mitgebaut" von 1938 - 1961 berühren. Der menschenfeindliche Nationalsozialismus entfaltet sich, bis er die halbe Welt zerstört. Der Erzähler Meinhardt Dehm erfährt Wege und auch den Irrsinn, der in seiner Familie geschieht.

 

U-Bootkrieg, Kriegswirren und die Profiteure der Nachkriegszeit erläutern das Erzählte direkt, sinnlich und erschreckend. Das Wirtschaftswunder, aber auch der Osten werden ironisch und sarkastisch vorgestellt, bis die Mauer endgültig das Land teilt.

 

Erst im Band III entfaltet sich der große Roman erzählerisch prachtvoll im damaligen Osten. Hier werden die Höhen und Tiefen einer historischen Idee pathetisch und lustvoll dargestellt. Der Kommunismus rettet die Welt, aber wer rettet den Kommunismus. Später wird der Leser erfahren, wie die neuen "Retter" Weltideen und manische Bilder im Alltag einer neuen Wirklichkeit zuzuführen.

 

Bánd IV der Tetralogie trägt den Arbeitstitel "Das Paradies im Irrenhaus" und setzt sich mit dem deutschen Eichmann-Syndrom auseinander, das immer wieder den Alltag des Volkes überrennt und übermannt und es auch verführt, Neues, Deutsches, noch nie Dagewesenes zu probieren. Reinhardt O. Hahn (Verleger Reinhardt Cornelius-Hahn aus Halle). Halle, einige Tage vor dem Nikolaustag. Der Nikolaus war auch so ein Heiliger, wie der Verfasser der vier Romane über die Deutsche Geschichte. Mit einem imaginären Stab des Wissens um das Leid habe ich auch "Ertrinkende" vor dem Alkohol-Tod gerettet. Und, noch mehr Heiligkeit kommt über mein Haupt als Heiliger Martin zusammen. Ich habe weitaus Wichtigeres als nur einen meiner Mäntel geteilt.

 

So ist das nun mal mit mir, mehr in Wikipedia über

Reinhardt Cornelius-Hahn 

Worum es geht.....

 

 

 

Nur der Blick zum Himmel ist unbegrenzt, sagt die Poesie. 26 Säulen tragen den Himmel der Deutschen Sprache. Die digitale Welt hat aus der analogen Welt, so scheint es, die Buchstaben vertrieben. Also auch die Macht der Poesie.

 

Dürre Worte sind wie Zahlen, deren Welt aus Nullen und Einsen bestehen. Damit kann man nicht kulturvoll und froh leben. Nehmen wir uns also den Reichtum der Dichtung und des Erzählten, der in uns wohnt und wieder zum Maßstab unseres Daseins werden muss. Sprache ist einzigartig menschlich. Nichts lässt uns so fallen oder steigen, wie den Sinnen Ausdruck zu verleihen.

 

Am 01.02.2015 habe ich meine frühere Tätigkeit als Schriftsteller und auch als selbständiger Verleger wieder aufgenommen.

 

Der neue Beginn mit eigenem Imprint als "projekte-verlag HAHN" Verleger scheint mir der richtige Weg, um als Autor und mit Autoren bewährt weiter arbeiten zu können, und es ist auch die einzige Möglichkeit, um in meinem Verstand, nennen wir ihn Kompetenz, gute Texte, Grafiken und auch Fotos mehr oder weniger zu vereinen und daraus Bücher zu machen, die sich sehen und lesen lassen können.

Die Möglichkeiten heute scheinen unbegrenzt zu sein, sie zeigen aber auch die eigene "Winzigkeit" und doch die Grenzenlosigkeit, um ein älteres Zitat zu nutzen:

Im Wassertropfen spiegelt sich die Welt.

Ihm nach, kann ich nur aufrufen....

 

Auszug aus Band III Tetralogie:

Wir haben uns zwanzig Jahre nach Kyritz und später nur im Knast gesehen. Ich besuchte ihn, regelmäßig, immer wieder und war ständig um ihn besorgt. Nach der letzten Entlassung verschwand er, kündigte jede Verbindung und Beziehung auf und meinte wohl, er habe es gefunden, das wirkliche Leben ohne Vergangenheit voller Glück. Und, danach habe ich ihn nicht mehr gesehen. Allein habe ich ihn auf einem Leipziger Friedhof besucht und getroffen. Ich habe ihn lange gesucht. Ein kleines Schild vermerkte die Stelle der Beisetzung:

Manfred Maria Preim
16.05.1948 - 21.09.2006 

Das kleine Schild mit der eingravierten Schrift wollte mir erst nichts sagen, doch ich beugte mich tiefer über das Grab. Ich kniete vor ihm und da hörte ich ihn endlich sprechen. 

1. Buchbestellungen Verzeichnis lieferbarer Bücher im MVB VERLAGE oder unter 

 www.buchhandel.de  aufrufen

 

2. Bücher, Kunst und Antiquariat unter www.projekteverlag.de

aufrufen, anschauen und bestellen. Darunter auch Grafiken.

 

3. Gesamtangebot für private Besteller der Privatverkauf unter:

Amazon und / oder Booklokker aufrufen

 

 

 

ANSCHREIBEN

für Bestellungen

06108 Halle (Saale)

Kardinal-Albrecht-Str. 39
Tel.: 0345 56647772
info@projekte-verlag.de
www.projekte-verlag.de

 

Administrator

Reinhardt Cornelius-Hahn

Verleger, Herausgeber, Lektor

 

 

und AMAZON

Projekte Verlag Hahn

oder

BOOKLOOKER

Projekte Verlag Hahn

Druckversion Druckversion | Sitemap
Projekte Verlag Hahn Verlag, ein Verlag für anspruchsvolle Besonderheiten. Urheber- und / oder Nutzungsrechte bei Reinhardt Cornelius-Hahn

E-Mail